Hochgebirgsbahnen Ankogel

Mitten im Nationalpark Hohe Tauern ist der Ankogel einer der schneesichersten Berge Kärntens – das Vergnügen in Weiß garantiert!

In 2 Sektionen führt die Seilbahn von der Talstation auf 1.287 m im Luftkurort Mallnitz bis zur Bergstation auf genau 2.636 m. In den letzten Jahren wurde die Förderleistung auf gesamt 6.700 Personen / Stunde verdoppelt, zwei Schlepplifte im oberen Bereich des Skigebietes erschließen zusätzlich noch die breiten Hänge für die Carver. Mit seinen ca. 35 km Pisten ist der Ankogel ein ideales Familienskigebiet und vor allem für seine Schneesicherheit, seine erstklassig präparierten Pisten und auch für sein sehr attraktives Skigelände bekannt. Die vielen Hügel gestalten ein abwechslungsreiches Pistenbild und die Qualität der Abfahrten ist im Winter 2003 mit dem Kärntner Pistengütesiegel bestätigt worden. Kein Wunder, denn die Mitarbeiter der Hochgebirgsbahnen Ankogel sind seit vielen Jahren dabei und kennen jeden Stein und jeden Hügel am Ankogel wie ihre eigene Hosentasche.

Skifahren Nationalpark Region Hohe Tauern

Bobo und die Kinderskischule

In der Talstation finden die Anfänger mit den zwei Köfeleliften das ideale Gelände, um die ersten Schwünge zu üben. Wenn dann zum Skikurs als Überraschungsgast auch noch Bobo von der Skischule auftaucht, ist die Freude perfekt. Der ganze Kinderkurs vergisst auf die Skilehrerin und staunt mit offenem Mund, wenn der dicke Pinguin (das Maskottchen der Skischule und ein Qualitätsmerkmal für ausgezeichnete Kinderskischulen) auf den kurzen Skiern an ihnen vorbeiwedelt.

Skifahren Nationalpark Region Hohe Tauern

Zwei Brettln a gfüriger Schnee – Juhee

Was die Gäste schätzen, das mögen die Einheimischen schon lange. Vor allem die beschneite Talabfahrt ist ein Geheimtipp unter den Mallnitzern. Die herrliche Abfahrt führt zuerst über das freie Gelände hinein in den bewaldeten Bereich bis direkt zum Parkplatz in der Talstation. Abwechslungsreich und anspruchsvoll – genauso wie die Skifahrer selbst.

Skifahren Nationalpark Region Hohe Tauern

Das Wanderparadies Ankogel im Nationalpark Hohe Tauern

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes das Tor zum Nationalpark. Das kann man mit freiem Auge erkennen, wenn der Blick über die herrliche Landschaft mit saftigen Almwiesen mit weidenden Kühen bis zu den typischen Lärchen und Latschen des Gebirges schweift, um sich dann in den weißen Berggipfeln mit den Schneefeldern zu verfangen.

Skifahren Nationalpark Region Hohe Tauern

Wer sich das Bergerlebnis gemütlich erarbeiten möchte, der müht sich nicht auf Schusters Rappen die Berge hinauf, sondern lässt sich bequem mit der Bergbahn hinauffahren. Die Hochgebirgsbahnen (Kabinenbahnen) Ankogel bringen die Wanderer von der Talstation (1.200 m) in zwei Etappen in luftige Höhen. Die erste Etappe führt in die Mittelstation, wo bereits der Almgasthof Hochalmblick (2.000 m) zur Einkehr lockt. Das ist der ideale Ausgangspunkt für viele kleine und große Bergtouren. Mit der zweiten Etappe der Ankogelbahnen geht es weiter zur Bergstation auf dem Elschesattel (2.650 m), der den Besucher mit einem herrlichen Blick auf die umliegenden Bergmassive belohnt.